HR Group stärkt Interessensvertretung der Branche IHA

Berlin. Die international erfolgreiche Hotelbetreibergesellschaft HR Group mit Sitz in Berlin stärkt ihre Branchenpräsenz und gestaltet die Zukunft der Hotellerie in Deutschland ab sofort noch wirksamer mit. Die HR Group tritt mit ihren deutschen Häuser dem Deutschen Hotelverband IHA bei.

Der Verband, in dem rund 1.300 führende Hotels aus Individual-, Kooperations- und Kettenhotellerie organisiert sind, vertritt die Interessen der Hotellerie auf nationaler und internationaler Ebene gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Mit dem Beitritt unterstützt die HR Group als eine der führenden Hotelbetreibergesellschaften in Deutschland die Wirkungskraft der Organisation. Im Rahmen der Verbandsgremien wird sie gemeinsam mit starken Partnern die Zukunft der Hospitality Branche entscheidend prägen.


Seit zehn Jahren schreibt die HR Group Erfolgsgeschichte und steigert kontinuierlich ihre Bedeutung auf nationaler und internationaler Ebene. Mit dem Beitritt zur IHA ergänzt sie ihren Einfluss nun um die Interessensvertretung für die Hotellerie.


„Aus unserem markanten Wachstum und unserer überdurchschnittlichen Marktperformance leiten wir eine große Verantwortung gegenüber der Hotellerie ab. Die Idee des Deutschen Hotelverbands, als Solidargemeinschaft die gesamte Branche zu stärken, unterstützen wir, und setzen uns intensiv für die Ziele des Verbands ein. Zusammen mit den weiteren Partnern werden wir uns den Herausforderungen der Zukunft aktiv annehmen und politische Entscheidungen mitgestalten“, so Eric Buitenhuis, COO und Geschäftsführer der HR Group, der als aktives Mitglied die IHA tatkräftig unter-stützt. Daneben wird Jutta Aschmann, Syndikusrechtsanwältin der HR Group, ab sofort in das Legal Gremium des Verbandes berufen.


Als politischer Motor und Kommunikator informiert die IHA die Branche über die aktuellen wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen und trägt aktiv dazu bei, die Hotellerie gegenüber Parlament, Ministerien und Behörden zu vertreten – national wie auch international. Gleichzeitig stärkt sie die Leistungsfähigkeit, die Wettbewerbsfähigkeit wie auch das Ansehen der Hotellerie und seiner Mitgliedsbetriebe.


„Wir freuen uns sehr über den Eintritt der HR Group als einer der am schnellsten wachsenden Hotelbetreibergesellschaften in den Hotelverband und die damit verbundene Stärkung der Solidargemeinschaft der Hotellerie. Mit ihrem breit aufgestellten Portfolio im deutschen Hotelmarkt sind die HR Group Hotels nicht nur eine numerische, sondern insbesondere auch fachliche Bereicherung unserer Arbeit als Interessenvertretung der Branche in Berlin und Brüssel“, zeigt sich Otto Lindner als IHA-Vorsitzender hocherfreut über den erneuten Mitgliederzuwachs.

Alle News

Zurück